Leichtbetonestriche

Leichtestrich wird durch recyceltes Verpackungsstyropor zu einem Material mit geringer Rohdichte. So ist dieser universell einsetzbar und wird den modernen Ansprüchen der Baubranche gerecht. Der Leichtestrich kann direkt auf der Baustelle im Zwangsmischer oder in der Estrichpumpe gemischt und nach herkömmlicher Technologie mit der Richtlatte sauber abgezogen werden. Transport und Verarbeitung werden durch die neuen Materialien erheblich erleichtert. Dieser Leichtestrich ist für den weiteren Aufbau mit einer Lastverteilungsschicht aus Estrich als tragender Untergrund geeignet.

Einsatzmöglichkeiten:

  • Fußbodenausgleich bei Neu- und insbesondere Altbauten im Wohnungsbau,
  • als Bodenausgleich der im Boden liegenden Rohrleitungen
  • Gefälleausbildung bei Bodenabläufen
  • Gefällekeil bei Dächern und Balkonen
  • auffüllen von Schächten
  • überdecken von frostgefährdeten Leitungen

Vorteile:

  • Höhenausgleich bei unebenen Untergründen
  • Hochbelastbar
  • alterungsbeständig
  • wärmedämmend
  • nicht brennbar
  • schnell trocknend
  • hoher Schallschutz