Verbundestriche

Definition:

Als Verbundestriche bezeichnet man Estriche, die mit dem Untergrund dauerhaft verbunden sind. Dies wird in der Regel mit einer Haftbrücke (Kleber) erreicht. Hier gibt die DIN 18 560 T2 weiter Auskunft. Eine hohe Abriebfestigkeit der Oberfläche ist für den Einsatz in hochbelasteten Bereichen notwendig. Diese Estriche werden auch Industrieestriche genannt. Die DIN 18 560 T7 gibt hier ebenfalls Auskunft.Im Wohnbaubereich ist eine Verlegung auf einer Trennlage Standard.